Frühlingserwachen und Reiselust: „House 5“ in Triest

Posted on Februar 15, 2011 von

0


Was tun, wenn Urlaubstage rar, Wochenenden kurz und der Frühling noch fern? Man plane einen Kurztrip. Triest. Warum eigentlich nicht. Immer wieder eine Reise wert und sei sie noch so kurz und knapp. Das Verlangen nach dem perfekten Cappuccino und frühlingshaften Sonnenstrahlen, die sich zart über die Piazzas legen, ist in den Endzügen des Winters besonders groß. Und so denkt man sich im Geiste schon ein paar Plusgrade dazu, ruft den Geruch von Pinien und salziger Meeresluft in den Tiefen der Erinnerung ab und hält Ausschau nach einer passenden Residenz. „House 5“ heißt die Entdeckung. Ja, das könnte passen, auch wenn es wenig italienisch klingt. Ein bisschen Art, ein bisschen Design, ein bisschen Boutique-Stil. Und das mitten in der Stadt. Es heißt, das Frühstück wäre ausgesprochen gut. Und Cappuccino gibt’s bestimmt auch.


Verschlagwortet: , , ,