Chilled Weekend at Manhattan Beach

Posted on Oktober 20, 2008 von

3


Manhattan Beach

Manhattan Beach

Nach einem obligatorischen Getty Center-Touri-Programm sind wir mehr als reif für echtes Wochenend-Feeling. Und da die Hamptons nicht gerade am Weg liegen, tut’s auch Manhattan Beach. Erwartet werden wir von herrlicher Relax de Luxe-Atmosphäre wie aus dem Bilderbuch: Das Strandhäuschen in der First Row…

…durch Boutiquen schlendernde Ralph-Lauren-Families, ein bisschen Beachvolleyball am Endlosstrand, ein Promenadenlauf mit dem Designerhund. Nennen wir es einfach „lässiges Undercover-Protzen“. Über den Bentley redet man nicht, den hat man einfach und schnallt bei Bedarf auch mal schnell das Surfbrett drauf (tatsächlich gesehen in Manhattan Beach Downtown!). Man könnte sich fast fühlen wie inmitten der Truman-Show, alles lächelt und immer Sonnenschein. Wir finden es irgendwie großartig, uns heimlich unters Lifestyle-Volk gemischt zu haben, an einem Ort, an dem es keine Ansichtskarten gibt und schon gar keine Touristen-Infopoints, man bleibt schließlich lieber unter sich.

Nach einem Tag in Manhattan Beach lächeln auch wir unentwegt, auch wenn unsere Unterkunft nicht in der ersten Reihe liegt. Auch den Luxus des wundersamen Boutique-Hotel „Shades“ ‚(www.shadehotel.com) schminken wir uns ab, doch letztendlich gibt es im Hotel unserer Wahl für ein Lächeln zumindest Extra-Rabatt und einen dauergrinsenden Rezeptionisten mit dazu, der sich selbst noch gerne in den Zimmerpreis inkludiert hätte (wir reden nochmal darüber, junger Mann, wenn du volljährig bist!) Wir lassen diesen herrlichen Tag und Abend bei „Mucho“ (www.muchomb.com ) ausklingen, man kennt dort zwar keinen Martini bianco (hmm…?), aber alle lächeln und der Mojito hat auch seinen Zweck erfüllt. Gin, gin Jea*